Unterrichtsinhalte

Die grundsätzlichen Lerninhalte der Wilhelm-Rehberg-Schule gliedern sich in zwei Bereiche:
- die Vermittlung der in dem "Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung" (Heilpraktikergesetz) geforderten medizinischen Sachkenntnisse und Fähigkeiten, sowie der Verpflichtungen und Beschränkungen im Sinne dieses Gesetzes sowie
- die Erarbeitung von traditionellen und moderne Diagnose- und Therapieverfahren der Heilpraktiker.

    Lehrplan & Unterricht

  • Geschichte der Naturheilkunde
  • Anatomie und Physiologie des Bewegungsapparates
  • Anatomie der Organsysteme
  • Histologie
  • allgemeine Pathologie
  • Neurologie und Endokrinologie
  • Spezielle Pathologie der Organsysteme
  • Pharmakologie

    Diagnostik

  • Klinische Diagnostik
  • Segmentdiagnostik
  • Augendiagnose
  • Konstitutionsdiagnostik
  • Fußreflexzonendiagnostik
  • Biologische Funktionsdiagnose
  • Labor
  • Notfallmedizin - Erste Hilfe

    Einführung in Therapieformen

  • Akupunktur
  • Bioresonanztherapie
  • Chiropraktik
  • Hydrotherapie
  • Physiotherapie
  • Singulett-Sauerstofftherapie
  • Ozontherapie
  • Fußreflexzonentherapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Atemtherapie
  • Psychotherapie
  • Autogenes Training
  • Hypnose

    Berufskunde

  • Gesetzeskunde
  • Berufskunde
  • Infektionslehre/Infektionskrankheiten
  • Einrichtung und Führung einer Praxis
  • Ambulatorium
  • Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung

    Therapieformen

  • Homöopathie
  • Phytotherapie
  • Biochemie
  • Humoraltherapie
  • Injektionstechnik
Copyright © 2002 Gesellschaft zur Förderung der Heilpraktiker Aus- und Fortbildung e.V.
Impressum     Kontakt     E-Mail